DVB-T2 HD - Was ist das?

Die bisher existierende DVB-T Signal wird am 29.03.2017 durch die DVB-T2 HD-Technik abgelöst. Die Digitale Videoübertragung bzw. das Antennenfernsehen empfängt die Signale sozusagen aus der Luft.

Auf der Teletextseite 199 (Das Erste oder RTL) können Sie überprüfen, ob Sie DVB-T nutzen und somit von der Umstellung betroffen sind.

Für Kunden von Sat-, Kabel-, und IP-TV bleibt alles unverändert.

Der Empfang von DVB-T2 HD setzt ein geeignetes Empfangsgerät voraus. Das kann entweder ein DVB-T2 HD Receiver sein, mit dem Ihr vorhandenes Fernsehgerät DVB-T2 HD-fähig gemacht wird, oder aber ein TV-Gerät mit integriertem DVB-T2 HD-Tuner.

Die Vorteile: Je nach Standort ist es eine sehr günstige Variante, eine TV- Grundversorgung zu ermöglichen.

Mit DVB-T2 HD ist es endlich auch über Antenne möglich, Sender in HD Qualität zu empfangen.

Die Nachteile: Der überwiegende Teil der HD-Sender wie z.B. RTL, Pro7, Sat 1, VOX, RTL 2, Super RTL, N-TV – sind ausschließlich als Pay-TV von freenet TV zu einer Jahresgebühr von 69€ pro Gerät empfangbar.